Bitte verwenden Sie unsere Website im Hochformat.

Mediathek

ANWENDERREPORTAGEN & MEHR

Forster programmiert mit WiCAM

Gemeinsame Trennschnitte – Stanz-Laser-Kombi – Prima Power LPe8f

Anwenderreportage
Unternehmen:
Eingesetzte Software:
ERP/PPS Anbindung:
nein
Maschinenhersteller:
Prima Power • Finn-Power
Land/Drehort:
Österreich
Branche:
Fassadenbau
Datum:
17. Oktober 2017
Sprache im Video:

Deutsch

Verfügbare Sprachen:
Download (.MP4):

Systemstärken:

Geschichte:

Die österreichische Firma Forster produziert an mehreren Standorten in Europa Verkehrstechnik, Regalsysteme und Lärmschutzelemente für Straße und Schiene. Im Werk Sankt Peter in der Au fertigt eine automatisierte Stanz-Laser-Kombimaschine ‚PrimaPower® – Lpe8f‘ der neuesten Generation die Blechteile für die Produktpalette.
Zur Steuerung der Prima-Power Maschinen nutzt Forster seit über einem Jahr das WiCAM PN4000.

Klaus Weis, der verantwortliche Betriebsleiter: ‚In der langjährigen Produktion der SG6 mit Rechtwinkelschere haben wir fast nur mit gemeinsamen Schnittkanten an aneinander liegenden Teilen gearbeitet. Diese Produktionsweise wollten wir natürlich auch an der neuen Stanz-Laser-Kombimaschine haben. Mit unserer bisherigen CADCAM-Software konnten wir diese Funktionalität allerdings nicht realisieren – und auch nach einer intensiven Marktrecherche blieb PN4000 von WiCAM das einzige CADCAM-System, welches alle von uns gewünschten Funktionen liefern konnte – und das hoch automatisiert.‘

WiCAM installierte das PN4000 mit Variantenmodul und einem angepassten Postprozessor für die neue Maschine. Die Routinen für die Stanz-Laser-Kombibearbeitung wurde überarbeitet, so dass Nesting, Inselzerstörung, Besäumung, Klappenentsorgung für Abfallflächen und Saugerentsorgung von den Algorithmen vollautomatisch programmiert werden. Um die wenigen verbleibenden Sonderfälle ebenfalls automatisieren zu können, nutzt Forster Einstellungen in der Variantenprogrammierung und die lernbare Werkzeugplatzierung.

Die erforderlichen Daten für den automatischen Betrieb des LSR Sauger – Be-, Entlade- und Sortiersystems sowie für das Combo FMS® – Lagersystem werden von PN4000 bei Auslösung des Produktionsauftrags erzeugt.
Die vorhandene SG6 mit Night Train wurde in das Programmierkonzept mit eingebunden.

Klaus Weiß: ‚Die Programmierung mit WiCAM ist deutlich schneller, als mit unserer bisherigen Software. Die Arbeitsvorbereitung benötigt heute für zwei Maschinen insgesamt weniger Programmierkapazität als früher für eine – und wir nutzen noch längst nicht alle Möglichkeiten und Schnittstellen in PN4000.‘

Mit der nächsten ERP-Anpassung werden dann deutlich mehr Daten automatisch übergeben und die Effizienz der Arbeitsvorbereitung weiter erhöht. Fehler im Tagesgeschäft sind damit praktisch ausgeschlossen. Die von PN4000 erzeugten gemeinsamen Trennschnitte geben der Lpe8f in Bezug auf Materialnutzung, Prozesssicherheit und Produktionsgeschwindigkeit weitere signifikante Wettbewerbsvorteile.

KONTAKT AUFNEHMEN

Software von WiCAM in Aktion erleben!

Jetzt Demo vereinbaren ...

WEITERE ANWENDERREPORTAGEN

Kontakt

WiCAM GmbH
Technische Software

Reetzstraße 46c
76327 Pfinztal-Söllingen
Deutschland

Telefon: +49 7240 9259-0
E-Mail: info@wicam.com

Neuigkeiten

Jahresrückblick 2018

2018 war für die WiCAM GmbH mit einer weiteren Umsatzsteigerung zu 2017 wieder ein Rekordjahr.

EuroBLECH 2018 in Hannover

Vom 23. bis 26. Oktober auf dem Stand E61 (Halle 11) präsentiert WiCAM das aktuelle Angebot an CAD/CAM/Nesting/Bending – Software für die Blechverarbeitung.

Newsletter