Bitte verwenden Sie unsere Website im Hochformat.

Aktuelles

vom 7. September 2017

Werksübergreifende Fertigungssteuerung – Bader Gruppe nutzt WiCAM

Neuigkeiten, 7. September 2017
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Bader Gruppe setzt die WiCAM Produkte an mehreren Standorten in Europa zur Fertigungssteuerung und Programmierung der Amada, Bystronic, und Trumpf-Maschinen ein.

PN4000, PNControl und PNCleanUp helfen dabei im Zusammenspiel mit PPS-System und Maschinenrückmeldungen, bedarfsgerecht und vollautomatisch zu programmieren. Die Arbeitsvorbereitung hat damit jederzeit den Überblick in Echtzeit – und kann Eilaufträge per Mausklick flexibel integrieren.

Die automatische Teilegravur und das PNCleanUp am Abräumtisch sorgen für eindeutige Auftrags- und Baugruppenzuordnung bei den folgenden Produktionsschritten.

Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, dass wir Bader bei den Wachstums- und Evolutionsprozessen begleiten dürfen.

Messen & Events

TechniShow 2022

30.08. - 02.09.2022 | Messe

Stand 07.A042

CAD/CAM Automation

PN4000

Vollautomatisierbares CAD/CAM System für alle CNC-, Laser-, Stanz-, Wasser-, Plasma-, Cutter-, Scheren-, Portalfräs- und Kombimaschinen

Auftragssteuerung

PNControl

Auftragssteuerung, Feinplanung, Fertigungsrückmeldung und Überwachung von Terminen und Produktion

Biegen

PNBend

Abwicklung, Biegesimulation und externe Programmierung von
CNC-Abkantpressen verschiedener Hersteller

CAD/CAM Cloud

PNCloud

Online Abwicklung, Kalkulation, CAD- und NC-Formatkonvertierung, parametrische Bauteilerstellung

Kontakt

WiCAM GmbH
Technische Software

Reetzstraße 46c
76327 Pfinztal-Söllingen
Deutschland

Telefon: +49 7240 9259-0
E-Mail: info@wicam.com

Neuigkeiten

Neue Postprozessoren für Zünd, Omax & Waterjet Sweden

Im ersten Quartal 2022 entwickelte WiCAM eine Reihe von neuen Prozessoren für Maschinen verschiedener Hersteller.

WiCAM bleibt eigenständig

Mit diesem Schritt garantiert WiCAM allen Kunden, Partner und Maschinenherstellern auch für die Zukunft absolute Herstellerneutralität.

Newsletter